Mediengerechte Gestaltung

  • Das Wichtigste!

Gut und knapp informieren

  • Es soll ein klar definiertes Angebot und ein Name zurück bleiben.

  • Welche Informationen sind notwendig und sinnvoll?

  • Im Kino kann man sich nichts aufschreiben.

  • Online-Anzeigen sind verlinkt. Die Anzeige hat ihren Zweck erfüllt, wenn man Lust hat mehr zu erfahren.

Stimmiger Gesamteindruck

  • Ein stimmiger Gesamteindruck ist wichtiger als die strenge Einhaltung des Corporate Designs.

  • Illustrationen eignen sich speziell gut, um in kurzer Zeit einen sympathischen Eindruck zu hinterlassen.

Komposition und Rhythmus

  • Gleichmässige Verteilung der Gestaltungselemente oder gleichmässige Taktung von Animationen vermeiden.

  • Spannung durch Leerräume

Eigenheiten von Kinowerbung

  • Informationen müssen auch in den vorderen Reihen erfasst werden können.

  • Infos konzentrieren und nicht über die ganze Leinwand verteilen.

  • Formatfüllende Schriften sind nicht gut lesbar.

  • Im besten Fall wird aus dem Dunkeln heraus gestaltet.

  • Volle Aufmerksamkeit. Eine Geschichte kann von A—Z erzählt werden.

Eigenheiten von Online-Werbung

  • Werbung kann nach 5 Sekunden weggeklickt werden, daher alle wichtigen Infos gleich zu Beginn setzen.

  • Bei Online-Werbung muss der Ton aktiviert werden. Die Anzeigen werden also oft ohne Ton ablaufen. Bei der Gestaltung muss daher darauf geachtet werden, dass die Anzeige auch ohne Ton funktioniert.